Fragen ohne Antwort

Standard

Die wichtigste Frage gleich zuerst: wer bitte ist für dieses verphotoshopte Plakat von Hannah Herzsprungs neuem Film „Flucht aus Tibet“ verantwortlich, welches mich hier in Basel an jeder zweiten Tramhaltestelle mönchsgleich anmeditiert?

Auf der linken Seite Herzsprungs  schlecht freigestellte und hingeklatschte Gesichtspartie mit schmachtendem „Halt-mich-fest“-Blick nach rechts oben, dazu der schon lange nicht mehr exotische Papyrus-Font aus „Avatar“. Herzsprungs Kopf wird dekorativ von einer Gebetsfahne durchbohrt, so das es selbst dem gelben Flugdrachen aus „Kite-Runner“ zu bunt wird, resultierend in seiner fluchtartigen Positionierung in der oberen rechten Ecke. Im unteren Teil wurden mit der Option „Weiche Kante“ zwei-drei Filmbilder eingemusterstempelt, fehlt nur noch der wilde wettergegerbte Asiate mit kernigem Dreitagebart und fertig ist das Sülzromancover. In Deutschland, wo der Film schon Ende Mai angelaufen ist, heisst der Streifen übrigens „Wie zwischen Himmel und Erde“, offenbar werden wir von unseren deutschen Nachbarn als spannungshungrige Adrenalisten wahrgenommen, deshalb musste hierzulande das ungleich dramatischere „Flucht“ in den Titel. Fehlt eigentlich nur noch der Zusatz „Nicht ohne meine Tochter.“
Schlimm, schlimm, schlimm und ich hab aufgrund von Titel und Plakat auch wenig Lust, mir den Film anzusehen. Was ja eigentlich schade ist, denn Herzsprungs letzter Film, der Postapokalypsenspass „Hell“ des Schweizer Regisseurs Tim Fehlbaum gehörte für mich zu den grossen positiven Überraschungen *hust* nationalen *hust* Filmschaffens, nachdem der genreverwandte „Cargo“ vor zwei Jahren ein einziger prätentiöser und langweiliger Haufen Alienmist ohne Aliens war, wo es mir um die eigentlich soliden Spezialeffekte ziemlich leid tat.
Leid tut es mir auch, das mir die weniger wichtigste Frage in der Zwischenzeit entfallen ist. Aber um in eigener Sache noch was zu schreiben: ja, ich habe mir vorgenommen, meinen zuletzt sträflichst vernachlässigten Blog wieder etwas zu pflegen, auch aufgrund vielfach ungeäusserten Wunsches meines Bekanntenkreises. Noch Fragen?

„Flucht aus Tibet“ läuft ab sofort im Kino, nur halt ohne mich. „Hell“ gibts auf DVD und Blu-Ray.
„Cargo“ leider auch, sogar in 3D.

Bildquelle: http://www.imdb.de/media/rm1225241600/tt1793915

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s